15. Juli 2014

Abriss im August 2014 ?

Trotz massiver Proteste hält der Oberbürgermeister der Stadt Mannheim an dem Neubauprojekt Kunsthalle fest, das lt. Bürgermeinung die Harmonie des bekannten Jugendstil-Friedrichsplatzes durch seine klotzartige Bauweise zerstören wird. Ein alternativer Standort für den Neubau, der unmittelbar an die historische Kunsthalle anschließt, wird seit dem Vorschlag in 2009 mit fragwürdigen Argumenten abgetan. "Man wolle diesen Ort in eine Neubauplanung mit einschließen", schrieb der OB  2009 an den Architekten, der den Vorschlag einbrachte. Wortgehalten wurde jedoch nicht. Diese Zusage des OB können Sie bei der Bürgerinitiative abrufen.

Im Gespräch mit einer besorgten Bürgerin zu diesem Thema, erklärt der Oberbürgermeister der Stadt Mannheim 2014, ob Sie denn Mannheimer Redensarten kenne und dass gleichwohl die Bürgerinitiative ”einem Ochsen ins Horn pfetze“.  Dabei stellt sich die Frage, wenn OB Dr. Peter Kurz einer Bürgerin die lobgepriesene Mannheimer Bürgerbeteiligung erklärt, ob er auch die Redensart mit den Scheuklappen kennt.

Kommentare:

  1. Mit dem Kommentar hat sich OB Dr. Kurz aber selbst geleimt - oder ist es ein Anflug von Selbsterkenntnis, wenn er sich und seine Kumpane als sturen Ochsen bezeichnet?

    AntwortenLöschen
  2. Neuer Gemeinderat von Gabriele Wagener
    Der neue Gemeinderat soll darüber befinden, ob ein Bürgerentscheid stattfinden soll. Das klingt angemessen. wenn aber wieder Verwaltung und Gemeinderatsmehrheit so agieren wie bei der BUGA, sieht es schlimm aus. Die BUGA war nicht das gelbe vom Ei in Sachen wirklicher Bürgerbeteiligung.

    AntwortenLöschen